Gemeinsam Wege finden
→ berufliche Beratung
→ Vermittlung
→ Begleitung am Arbeitsplatz

Integrationsfachdienst

Der Integrationsfachdienst ( IFD) übernimmt im Auftrag des Integrationsamtes, der Bundesagentur für Arbeit und der Rehabilitationsträger Aufgaben nach den §§ 185 Abs. 2 S.4 und 193 SGB IX zur Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben für behinderte, schwerbehinderte und von Behinderung bedrohte Menschen.

Büro Wittenberg

Sitz
Bruchweg 2
06886 Lutherstadt Wittenberg
Tel. 03491- 877090
Fax. 03491- 877093

Ihre Ansprechpartner

Frau S. Krüger-Klaus Frau S. Krüger-Klaus

Frau S. Krüger-Klaus

E-Mail: ifd-krueger-klaus@bvwb-ggmbh.de

Tel: 03491-877094 | Fax: 03491-877093

Frau P. Helmchen-Jordan Frau P. Helmchen-Jordan

Frau P. Helmchen-Jordan

E-Mail: ifd-helmchen-jordan@bvwb-ggmbh.de

Tel: 03491-877091 | Fax: 03491-877093

Büro Köthen

Sitz
Georgstr. 8
06388 Köthen / Anhalt

Ihre Ansprechpartner

Frau A. Becker Frau A. Becker

Frau A. Becker

E-Mail: ifd-becker@bvwb-ggmbh.de

Tel: 03496-7003721 | Fax: 03496-7003729

Frau A. Kleemann Frau A. Kleemann

Frau A. Kleemann

E-Mail: ifd-kleemann@bvwb-ggmbh.de

Tel: 03496-7003722 | Fax: 03496-7003729

Herr Ralf-P. Schmidt Herr Ralf-P. Schmidt

Herr Ralf-P. Schmidt

E-Mail: ifd-schmidt@bvwb-ggmbh.de

Tel: 03496-7003723 | Fax: 03496-7003729


Verwaltung- Integrationsfachdienst

Frau Karla Schulze

Tel. 03491-877090
FAX: 03491- 877093

E-Mail: k.schulze@bvwb-ggmbh.de

Unsere  Leistungen

Arbeitnehmer
Vermittlung und Beratung von behinderten und schwerbehinderten Menschen

Arbeitgeber
Kompetenter Ansprechpartner für Arbeitgeber und Betriebe

Der Integrationsfachdienst berät und unterstützt vor allem bei Fragen in Zusammenhang mit:

  • Der Suche und Vermittlung geeigneter Arbeitsplätze
  • Der Berufsorientierung und Beratung
  • Der Klärung von Fördermöglichkeiten und Zuschüssen
  • Der Herstellung der Passgenauigkeit des jeweiligen Arbeitsplatzes mit den Fähigkeiten der behinderten Menschen
  • Der behinderungsgerechten Ausstattung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen
  • Fragen zur Behinderung und deren Auswirkungen im Arbeitsleben
  • einer drohenden Kündigung